nach oben
Hinweis zum Datenschutz
22.02.2012

Gelenkköpfe

Befettung überflüssig

Die Gelenkköpfe von Fluro sind nach der DIN ISO 12240 genormt. Sie bestehen aus einem Stangenkopf, der am Schaftende wahlweise mit einem Innen- oder Außengewinde versehen ist oder eine Anschweißfläche aufweist. In der Gehäusepassung dieser Stangenköpfe sind Gelenklager eingebaut. Alle Lagerpaarungen werden nach ihren spezifischen Anforderungen ausgelegt. Während die wartungspflichtigen Lager (Gleitpaarung Stahl/Stahl oder Stahl/Bronze) über einen Schmiernippel nachgefettet werden müssen, kommen in der Mehrzahl wartungsfreie Gelenklager zum Einsatz, deren PTFE-Gleitfläche eine Befettung überflüssig macht.

Gelenkköpfe

Gelenkköpfe

Je nach Applikation verwenden die Hersteller als Trägermaterial für den PTFE ein Bronze-, Stahl-, Glasfaser- oder Baumwollgewebe. Im Gelenkkopf (Bild) befindet sich eine Kombination aus Stahl/Stahl-Gelenklager und Composite-Gleitbuchse. So lässt sich das hohe Schwenkmoment bei gleichzeitigen Axial- und Kippbewegungen der Welle ermöglichen.

Unternehmensinformation

Fluro-Gelenklager GmbH

Siemensstr. 13
DE 72348 Rosenfeld
Tel.: 07428 9385-0
Fax: 07428 938525

Favoriten der Leser
Newsletter

Sie wollen den ZulieferMarkt-Newsletter erhalten und von topaktuellen Informationen profitieren?

Hier anmelden

Hier anmelden

Ähnliche Beiträge