nach oben
22.02.2012

Gelenkköpfe

Befettung überflüssig

Die Gelenkköpfe von Fluro sind nach der DIN ISO 12240 genormt. Sie bestehen aus einem Stangenkopf, der am Schaftende wahlweise mit einem Innen- oder Außengewinde versehen ist oder eine Anschweißfläche aufweist. In der Gehäusepassung dieser Stangenköpfe sind Gelenklager eingebaut. Alle Lagerpaarungen werden nach ihren spezifischen Anforderungen ausgelegt. Während die wartungspflichtigen Lager (Gleitpaarung Stahl/Stahl oder Stahl/Bronze) über einen Schmiernippel nachgefettet werden müssen, kommen in der Mehrzahl wartungsfreie Gelenklager zum Einsatz, deren PTFE-Gleitfläche eine Befettung überflüssig macht.

Gelenkköpfe

Gelenkköpfe

Je nach Applikation verwenden die Hersteller als Trägermaterial für den PTFE ein Bronze-, Stahl-, Glasfaser- oder Baumwollgewebe. Im Gelenkkopf (Bild) befindet sich eine Kombination aus Stahl/Stahl-Gelenklager und Composite-Gleitbuchse. So lässt sich das hohe Schwenkmoment bei gleichzeitigen Axial- und Kippbewegungen der Welle ermöglichen.

Unternehmensinformation

Fluro-Gelenklager GmbH

Siemensstr. 13
DE 72348 Rosenfeld
Tel.: 07428 9385-0
Fax: 07428 938525

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Favoriten der Leser
Twitter